kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2019 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr für Sie mit Gesundheit, Freude, Spaß, Liebe und netten Überraschungen gefüllt sein! Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Agrippina die Jüngere und ihre Zeit

Die Biographie der einflussreichsten Politikerin im antiken Rom (Auszüge aus meinem Buch)


Lese-/Videotipps:
  • Kampf um Germanien – Die Varusschlacht
  • Boudicca, die Witwe des britannischen Icenierfürsten Prasutagus und Freiheitskämpferin, mit ihren Töchtern Camorra und Tasca
  • "[Während des Jahres 61] ereignete sich ein entsetzliches Unglück in Britannien: Zwei Städte wurden geplündert, 80.000 Römer und Bundesgenossen fanden den Tod, und die Insel ging dem Reich verloren. All dieses Unglück aber brachte ein Weib [Boudicca] über die Römer, was an sich schon ärgste Schmach für sie bedeutete ... Boudicca war eine Britin aus königlichem Geschlecht und klüger, als Frauen gewöhnlich sind ... Sie war hochgewachsen und furchterregend in ihrer ganzen Erscheinung. Ihre Augen blitzten, und sie besaß eine raue Stimme. Ihr dichtes, hellblondes Haar fiel ihr bis zu den Hüften herab, um den Hals trug sie eine große goldene Kette, und ihr Gewand war bunt und zum Teil von einem dicken, mit einer Fibel zusammengehaltenen Mantel bedeckt. Um alle ihre Zuhörer in Schrecken zu versetzen, trug sie eine Lanze." (in: Cassius Dio, Römische Geschichte 62,1-2). "Boudicca fuhr, ihre Töchter vor sich auf dem Wagen, von Stammesverband zu Stammesverband und rief, es sei zwar bei den Britanniern nichts Ungewöhnliches, von einer Frau in die Schlacht geführt zu werden; doch heute kämpfe sie, die so hohen Ahnen entstamme, nicht um ihr Reich und ihre Schätze, sondern räche wie eine Frau aus dem Volk ihre verlorene Freiheit, ihren geschundenen Leib [die Römer hatten sie auspeitschen lassen] und ihre vergewaltigten Töchter. Denn so weit hätten die Römer ihre Lüste getrieben, dass sie nicht die Persönlichkeit, ja nicht einmal das Alter oder die Jungfräulichkeit ungeschoren ließen." (in: Tacitus, Annalen, 14,35).

Dieses Buch erhielt ein großes Lob von Markus K. Lemm aus Frankfurt, von Lydia Haupt aus Berlin und Wolfrun Jacob, über welche ich mich sehr gefreut habe: (am 18. August 2006, am 29. Januar 2012 und am 15. Oktober 2012):

"Super! Diese Biographie über die Politikerin Agrippina ist außergewöhnlich in mehrfacher Hinsicht, sowohl gut geschrieben also auch eine echte Rarität, gibt es doch im Bereich der Antike ja nur Biographien über Männer. Mich hat diese Arbeit jedenfalls vollkommen überzeugt. Dieses Buch ist nicht nur eine Biographie über eine der größten und mächtigsten Frauen der Antike, sondern auch die Geschichte der Frau und ihrer Rolle in der Zeitepoche schlechthin, mit vielen Details über das Leben der Römer, ihre Speisen, Kleidung, Erziehung, Sex, etc. Für mich ein absoluter Lesegenuss vom Anfang bis zum Ende, aber das ist man ja schon von dieser Autorin gewohnt!" (Markus K. Lemm)

"Sehr geehrte Frau Vogt-Lüerssen, auf Ihrer Webseite fand ich diese E-Mail-Adresse und nehme sie zum Anlass, Ihnen für ihr wunderbares Buch über Agrippina die Jüngere zu danken. Ich mache gerade in Berlin mein Abitur, und eine Prüfung ist als Vortrag mit selbstgewähltem Thema abzulegen. Hierfür beschäftige ich mich nun mit Frauen an der Seite mächtiger Männer als Wegbereiterinnen politischer Entscheidungen, und Agrippina ist ein fabelhaftes Beispiel. Momentan suche ich noch weitere interessante Frauen. Ihr Buch ist mir eine sehr große Hilfe gewesen. Zudem ist es so spannend geschrieben, dass es vielmehr Vergnügen denn Arbeit war, es zu lesen. Vielen Dank! Ganz zu schweigen übrigens davon, welchen historischen Wert es darstellt, den Ruf dieser Frau ein wenig ins rechte Licht zu rücken. Mit freundlichen Grüßen, Lydia Haupt."

"Fantastisches Werk (Wolfrun Jacob am 15. Oktober 2012): Ich habe dieses Buch für meine Seminararbeit über Agrippina Minor gekauft und war von der ersten Seite an begeistert. Dieses Buch verpackt viele biographische Fakten und kombiniert diese mit allgemeinen Informationen über die Zeit. Trotzdem ist dieses Buch nicht nüchtern oder gar staub trocken, nein im Gegenteil: Man kann es lesen (fast) wie einen spannenden Roman. Meine Komplimente an die Autorin."


als Buch und E-book

Agrippina die Jüngere – Die große römische Politikerin und ihre Zeit

als Buch bei amazon.de: 260 Seiten, mit Stammtafeln und 59 SW-Bildern, ISBN 3-8334-5214-5, 2., überarbeitete Auflage, € 17,90

als E-BOOK bei amazon.de: mit Stammtafeln und 70 Bildern, Eigenproduktion 2017, € 13,53