kleio Logo

Die Sforza — Lodovico Maria il Moro Sforza

Lodovico Maria il Moro Sforza
Lodovico Maria il Moro Sforza (oder Ludovicus Sforza), Herzog von Bari, Herzog von Mailand und Onkel der mailändischen Herzogin Isabella von Aragon

Leider wird dieses einzigartige Porträt von den Kunsthistorikern immer noch als ein Werk von Hans Memling ausgegeben. Es ist jedoch von Bianca Maria Viscontis und Francesco Sforzas talentiertestem Hofmaler, Zanetto Bugatto, um 1476-78 erstellt worden. Zanetto Bugatto war von dem Herzogspaar im Jahr 1463 nach Flandern in die Lehre von Rogier van der Weyden geschickt worden. Als dieser Meister bereits 1464 verstarb, ging Zanetto Bugatto für mindestens zwei weitere Jahre in die Lehre von dessen berühmten Schüler Hans Memling. Wie wir an diesem Porträt sehen können, konnte er seinen Meister nicht nur sehr gut kopieren, sondern übertraf ihn noch in dessen Malkunst.


Geboren:
22. September 1451

Gestorben:
17. Mai 1508 (in französischer Gefangenschaft im Schloss Loches)

Vater:

Francesco Sforza (1401-1466), Herzog von Mailand


Mutter:

Bianca Maria Visconti (1425-1468), Tochter des mailändischen Herzogs Filippo Maria Visconti († 1447)


Gatte/in:
  1. Beatrice d'Este (1475-1497), Tochter von Ercole I., Herzog von Ferrara, Reggio und Modena und Leonora von Aragon, Tochter des Königs Ferrante von Neapel († 1494)
  2. Lucrezia Crivelli (heimliche Ehe)

Kinder:

legitime Kinder:

siehe bei Beatrice d'Este und bei Lucrezia Crivelli

und illegitime Kinder:

  1. seine Tochter Maddalena, um 1480 geboren, gestorben im Jahr 1520; verheiratet seit 1494 mit Matteo, Graf von Litta d'Arese († 1513); ihre Mutter war vermutlich Lodovicos Geliebte Bernardina de Corradis
  2. seine Tochter Bianca, im Jahr 1482 von seiner Geliebten Bernardina de Corradis geboren, gestorben am 22. November 1496; am 31. Dezember 1489 wurde Bianca mit einem entfernten Verwandten ihres Vaters, dem mailändischen Befehlshaber Galeazzo da Sanseverino († 1525), verheiratet; da sie noch sehr jung war, blieb sie bis zu Beginn des Jahres 1496 bei ihrem Vater
  3. sein Sohn Leone (1482-nach 1530), dessen Mutter eine uns unbekannte Römerin war, wurde im Jahr 1495 in Piacenza zum Abt des Klosters San Vittore erhoben
  4. sein Sohn Cesare, geboren am 21. März 1491 von seiner Geliebten Cecilia Gallerani; er wurde im Jahr 1498 zum Abt des mailändischen Klosters San Nazaro Maggiore erhoben und im Jahr 1503 zum Kanon von Mailand; er starb nach 1525

Weitere Abbildungen:
Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza Lodovico il Moro Sforza

Lesetipps:

Erster Band der Sforza Serie
Buch Cover: Bianca Maria Visconti

Die Sforza I: Bianca Maria Visconti – Die Stammmutter der Sforza

240 Seiten, mit 186 Bildern und Stammtafeln, Books on Demand GmbH, ISBN 978-3-8334-3558-4, € 18,90

bei amazon.de

Zweiter Band der Sforza Serie
Buch Cover: Caterina Sforza

Die Sforza II: Caterina Sforza – Tochter einer Krieger-Dynastie

344 Seiten, mit 148 Bildern und Stammtafeln, Books on Demand GmbH, ISBN 978-3-8370-2395-4, € 22,90

bei amazon.de

Dritter Band der Sforza Serie
Buch Cover: Die Sforza III - Isabella von Aragon

Die Sforza III: Isabella von Aragon und ihr Hofmaler Leonardo da Vinci

488 Seiten, 322 Abbildungen und Stammtafeln, €49.90 (Format 21 x 27 cm)

bei amazon.de