kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2022 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr Ihnen Gesundheit und viel Liebe schenken. Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Weblog

16/11/2021

Die japanische Prinzessin Mako und ihre Heirat unter ihrem Stande

Im Vergleich zu der Heirat der mailändischen Herzogin Isabella von Aragon mit Leonardo da Vinci

Erst im 21. Jahrhundert ist es nun zumindest in den meisten Dynastien unserer Welt erlaubt, seine große Liebe zu heiraten, selbst wenn diese unter ihrem Stande ist, siehe z. B. die Heirat des englischen Prinzen William und der Bürgerlichen Kate Middelton oder die Heirat des dänischen Thronfolgers Frederik und der Bürgerlichen Mary Donaldson. Japan stellt noch die große Ausnahme dar. Der Wunsch der japanischen Prinzessin Mako, ihre große Liebe, den Bürgerlichen Kei Komuro, zu ehelichen, stieß auf großen Widerstand in ihrer Familie und in der japanischen Bevölkerung, siehe: Prinzessin Mako heiratet ihre große Liebe. Die Prinzessin, die ihre große Liebe im Jahr 2012 kennengelernt hatte - Kei Komuro bat sie bereits im Jahr 2013, ihn zu heiraten - und die sich mit ihm im Jahr 2017 verlobte, hat sich nun für ihre große Liebe und gegen ihre Familie und ihre Untertanen entschieden. Sie stieg aus der kaiserlichen Familie aus, verzichtete auf ihre hohe Mitgift von 1,3 Millionen Dollar und zieht zu ihrem Gatten in die USA (nach New York), da, wie sie es in einer Pressekonferenz sagte, ihr Herz sie dazu zwang. Können Sie sich nun vorstellen, wie schwierig es in der Renaissance war, als hohe adlige Dame die Liebe ihres Lebens zu heiraten, die leider weit unter ihrem Stande war? Isabella von Aragon und Leonardo da Vinci konnten nur eine Ehe in aller Heimlichkeit eingehen, von der niemand (oder nur sehr wenige) etwas erfahren durften. Isabellas und Leonardos Ehe ist die größte Liebesgeschichte in unserer Geschichte. Es ist wirklich schade, dass sie durch die Ignoranz der Kunsthistoriker zurzeit keine Chance hat, allgemein bekannt zu werden. Kei Komuro sagte über Mako: "Ich möchte das einzige Leben, das ich habe, mit der Person leben, die ich liebe." Diese Wörter könnte auch Leonardo da Vinci benutzt haben, um uns zu erzählen, warum er Isabella von Aragon geheiratet hatte. Makos Antwort bezüglich ihrer Entscheidung, die Gattin von Kei Komuro zu werden, war: "Die Heirat war die zwingende Entscheidung für uns, um weiterzuleben und unseren Herzen treu zu bleiben." Könnte dies nicht der gleiche Grund für Isabella gewesen sein, einen Mann so weit unter ihrem Stande zu ehelichen?

Dritter Band der Sforza Serie
Buch Cover: Die Sforza III - Isabella von Aragon

Die Sforza III: Isabella von Aragon und ihr Hofmaler Leonardo da Vinci

488 Seiten, 322 Abbildungen und Stammtafeln, €49.90 (Format 21 x 27 cm)

bei amazon.de

Neu: Wer ist Mona Lisa?
Buchcover: Wer ist Mona Lisa?

Wer ist Mona Lisa? – Identifizierung einer Unbekannten mit Hilfe historischer Quellen

als Buch bei amazon.de: 172 Seiten, mit Stammtafeln und 136 Bildern (130 Bilder in Farbe), Independently published, 1. Auflage, ISBN 978-1-9831-3666-5, € 29,31