kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2023 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr Ihnen Gesundheit und viel Liebe schenken. Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Weblog

13/07/2020

Neuer Unsinn über "Wer ist Mona Lisa"?

und dieses Mal von DW (= Deutsche Welle)

Liebe Leser und Leserinnen meiner Webseite,

am 5. Juli 2020 hat DW eine Dokumentation über dieses eigentlich interessante Thema herausgegeben. Aber wie so häufig, wenn es sich um Themen in der Kunstgeschichte handelt, hat die Deutsche Welle wieder einmal völlig versagt. Wer Zeit hat, den absoluten Unsinn anzuschauen - Leonardo da Vinci hat für den kleinen Ippolito de' Medici ein Fantasiebild seiner Mutter, das in die Geschichte unter dem Namen "Mona Lisa" einging -, erstellt, findet diese englische Dokumentation auf Youtube. Natürlich wurden als Kandidatinnen auch wieder Lisa Gherardini, die hier wie üblich gleichgesetzt wird mit Lisa del Giocondo, und Pacifica Brandani genannt.

Und hier mein Schreiben an DW (das wohl wie üblich nicht beantwortet wird!):

"Sehr geehrtes Team von DW,

Ihre Dokumentation über "Who is Mona Lisa?" ist, wissenschaftlich betrachtet, eine große Enttäuschung! Derjenige, der verantwortlich für diese Dokumentation war, hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, objektiv nach der Identität der Kandidatin für "Mona Lisa" zu suchen. Mein Name ist Maike Vogt-Lüerssen (aber vermutlich kennen Sie meinen Namen schon). Wann wird endlich einmal ein Historiker bei Ihnen die Möglichkeit bekommen, über dieses Thema zu sprechen? Wer wie ein Historiker mit zeitgenössischen historischen Quellen arbeitet, hat keine Probleme, die dargestellte Dame zu identifizieren. Es ist wirklich nicht so schwer. Und man muss nicht herumraten, und daraus auch noch eine Dokumentation machen. Pacifica Brandani? Haben Sie auch nur eine einzige Quelle gefunden, die bestätigt (ihr Name muss selbstverständlich in dieser Quelle genannt worden sein, sonst raten die Kunsthistoriker wieder herum), dass Leonardo da Vinci dieser Dame je persönlich begegnet war? Sie haben hierfür mit Sicherheit keinen Beweis bei Antonio de Beatis gefunden!!!

Ich fordere Herrn Klaus T. Steindl zu einem öffentlichen Duell - alle sollen zuschauen - heraus. In der Zwischenzeit sollte er sich mit meiner Webseite: Wer ist Mona Lisa? Historische Fakten und Spekulationen (auf Deutsch und Englisch zu lesen), und mit meinem Buch: Wer ist Mona Lisa? – Identifizierung einer Unbekannten mit Hilfe historischer Quellen beschäftigen.

Ich schicke Ihnen auch gern, wenn Sie schlauer werden wollen, ein freies Exemplar. Aber bitte sorgen Sie dafür, dass auch in der Kunstgeschichte endlich die Wissenschaft einzieht und die Herumraterei aufhört.

Herzliche Grüße, Maike Vogt-Lüerssen"

Heute, am 15. Juli 2020, erhielt ich von der Deutschen Welle folgende Email: "... vielen Dank für Ihre Zuschrift und Ihr Interesse an der Deutschen Welle. Bei der Ihnen genannten Dokumentation "Who is Mona Lisa?" handelt es sich um eine Übernahme einer Arte Produktion. Wir bitten Sie daher freundlicherweise sich mit Ihrem Anliegen an die Publikumskontakstelle von Arte zu wenden, diese finden Sie unter folgendem Link: https://www.arte.tv/question/?lang=de Vielen Dank!"

Ich habe mich bereits an ARTE gewandt. Ob ich ebenfalls die Antwort erhalte, dass wieder jemand anders für diesen Unsinn verantwortlich ist?

Neu: Wer ist Mona Lisa?
Buchcover: Wer ist Mona Lisa?

Wer ist Mona Lisa? – Identifizierung einer Unbekannten mit Hilfe historischer Quellen

als Buch bei amazon.de: 172 Seiten, mit Stammtafeln und 136 Bildern (130 Bilder in Farbe), Independently published, 1. Auflage, ISBN 978-1-9831-3666-5, € 29,31