kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2023 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr Ihnen Gesundheit und viel Liebe schenken. Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Weblog

03/08/2022

Virginia de' Medici (1568-1615)

... und erneut ein falsches Bild auf Wikipedia.

Es ist kaum zu glauben, aber es ist nun offiziell, Wikipedia befindet sich zumindest bildmäßig in den Händen von einflussreichen, ignoranten Leuten, die durch nichts zu stoppen sind. Auch Sie werden das nicht ändern können. Meine Verbesserungsvorschläge sind stets abgewiesen worden. Nun finden wir auf der deutschen, englischen, französischen und portugiesischen Wikipedia - es wird fleißig kopiert auf Wikipedia - bezüglich Virginia de' Medici folgendes Porträt (Abb. 1)

Abb. 1: Angeblich Virginia de' Medici, aber in Wirklichkeit deren Schwägerin Johanna von Österreich (1547-1578), die jüngste Tochter des Kaisers Ferdinand I.

Ist es wirklich so schwer für diese Herren, Gesichter zu unterscheiden und wiederzuerkennen? Es gibt doch genug gute Porträts von Johanna von Österreich, auf denen man deren Gesichtszüge lernen kann (Abb. 2 und Abb. 3).

Abb. 2: Johanna von Österreich (1547-1578), die Gattin von Virginias ältestem Halbbruder Francesco I. de' Medici
Abb. 3: Johanna von Österreich (1547-1578), die Großherzogin der Toskana

Virginia zeichnet sich besonders durch ihre Höckernase und ihre etwas stechenden blauen Augen aus. Sie besitzt auch nicht das Markenzeichen der Habsburger, die hervorstehende Unterlippe, die Johanna von Österreich wie fast alle Habsburger aufweist. Wir besitzen von Virginia zwei sehr gelungene Porträts. Das eine zeigt sie, als sie ungefähr zehn Jahre alt war (Abb. 4), und das andere als ältere Dame (Abb. 5).

Abb. 4: Virginia de' Medici, die jüngste Tochter von Cosimo I., dem Großherzog der Toskana
Abb. 5: Virginia de' Medici, die Herzogin von Modena und Reggio

Wenn Sie noch weitere Porträts von Virginia de' Medici sehen möchten, schauen Sie doch einmal auf meine Webseite. Und lesen Sie unbedingt meinen Artikel über: The True Faces of the Daughters and Sons of Cosimo I de' Medici.

Neu: Wer ist Mona Lisa?
Buchcover: Wer ist Mona Lisa?

Wer ist Mona Lisa? – Identifizierung einer Unbekannten mit Hilfe historischer Quellen

als Buch bei amazon.de: 172 Seiten, mit Stammtafeln und 136 Bildern (130 Bilder in Farbe), Independently published, 1. Auflage, ISBN 978-1-9831-3666-5, € 29,31