kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr für Sie mit Gesundheit, Freude, Spaß, Liebe und netten Überraschungen gefüllt sein! Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Die Medici — Piero „il Gottoso“ de' Medici

Piero „il Gottoso“ de' Medici
Piero „il Gottoso“ de' Medici

Geboren:
im Jahr 1416

Gestorben:
2. oder 3. Dezember 1469

Vater:

Cosimo de' Medici (1389-1464)


Mutter:

Contessina de'Bardi (um 1392-1473)


Gatte/in:

Lucrezia (1425/27-1482), Tochter von Francesco di Simone Tornabuoni († 1436) und seiner zweiten Gattin, Nanna di Niccolò di Luigi Guicciardini († vor 1436); Heirat am 3. Juni 1444 – sehr glückliche Ehe


Kinder:

seine legitimen Kinder:

  1. seine Tochter Bianca Maria, geboren am 10. September 1445, gestorben im Jahr 1488
  2. seine Tochter Nannina (Lucrezia), geboren am 14. Februar 1447, gestorben am 14. Mai 1493, seit 1466 mit Bernardo Rucellai (1448-1514) verheiratet; – unglückliche Ehe
  3. sein Sohn Lorenzo „il Magnifico“, geboren am 1. Januar 1449, gestorben am 8. April 1492
  4. sein Sohn Giuliano, geboren am 25. Oktober 1453, ermordet worden am 26. April 1478
  5. bis 7.: drei weitere Kinder, zwei Söhne und eine Tochter, die entweder kurz nach der Geburt oder als kleine Kinder verstarben

sein legitimes Kind:

seine Tochter Maria, geboren um 1444/45; seit 1473 verheiratet mit Leonetto de' Rossi, Leiter der Medici Bank in Lyon; Maria hatte einen Sohn, Luigi (1474-1519), der im Jahr 1517 von seinem Cousin, Papst Leo X. alias Giovanni de'Medici, zum Kardinal erhoben wurde.


Weitere Abbildungen:
Piero „il Gottoso“ de' Medici Piero „il Gottoso“ de' Medici Piero „il Gottoso“ de' Medici

Lesetipps: